Bio Moringa Pulver – Rohkostqualität

Bio Moringa Pulver – Rohkostqualität

CHF14.50

Moringa Oleifera (auch der „Meerrettich-Baum“ genannt) vitalisiert, harmonisiert und bringt den Körper wieder in ein natürliches Gleichgewicht. Es unterstützt nicht nur den Stoffwechsel, die Nerven, die Knochen und das Gehirn, sondern es soll auch bei der Wundheilung, Blähungen, Kopfschmerzen und vielem mehr helfen.

Alle Teile des Baumes weisen besondere Nährstoffe auf. Die Blätter beinhalten eine aussergewöhnliche Vitamin- und Mineralstoffkonzentration, die Samen liefern hochwertiges Öl, die Früchte und Wurzeln verwendet man als Gemüse oder Gewürzbestandteil. Wegen diesen vielseitigen Verwendungsmöglich-keiten wird er auch als „Wunderbaum“ und „Baum des langen Lebens“ bezeichnet. Ein paar Gramm von Moringa-Blattpulver sollen schon den Tagesbedarf an Nährstoffen für den gesamten menschlichen Organismus decken.

Menge
Vergleichen

Nährstoffe

Moringa enthält bis zu 90 verschiedene Nährstoffe. Hier ein kleiner Auszug:

  • Eine grosse Menge an Chlorophyll
  • Sehr grosse Menge an Antioxidantien
  • Hohe Anteile an ungesättigten Fettsäuren (Omega 3, 6 und 9)
  • Hoher Ballaststoffanteil
  • Hoher Proteinanteil von ca. 27%
  • 18 von 21 Aminosäuren, darunter alle 8 essentiellen Aminosäuren
  • 25x mehr Eisen als Spinat
  • 17x mehr Kalzium als Milch
  • 15x mehr Kalium als Bananen
  • 7x mehr Vitamin C als Orangen
  • 7x mehr Vitamin B1 und B2 als Hefe
  • 6x mehr Polyphenole als Schokolade
  • 4,5x mehr Folsäure als Spinat
  • 4,5x mehr Vitamin E als Weizenkeimlingen
  • 4x mehr Vitamin A als Karotten
  • 2,5x mehr Karotin als Karotten
  • 2x mehr Magnesium als Braun-Hirse
  • 1,5x so viel Aminosäuren wie Eier
  • Hoher Zinkanteil
  • Minerale: Phosphor, Schwefel
  • Vitamine: B3, B5, B6, B7, B9, D, E, K
  • Antioxidantien: Carotinoide, Phytosterine, Saponine, Glucosinolate, Polyphenole
  • Am Ende müssen noch zwei wichtige Punkte angesprochen werden: Der ORAC-Faktor und der Zeatin-Wert. Zeatin ist ein Stoff der für die schnelle Wachstumsleistung und gute Regenerationsfähig-keit von Pflanzen bekannt ist. Moringa enthält sehr viel davon und wird deshalb als „Jungbrunnen-Hormon in der Natur“ bezeichnet. Dieser Stoffe wird natürlich auch von uns Menschen aufgenommen und wir profitieren ebenfalls von diesen positiven Auswirkungen. Er unterstützt die Aufnahmefähigkeit von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren in den Organismus. Weiterhin ist er ein wichtiger Regulationsfaktor im Körper und ein starkes Antioxidans, was zellschützend und zellregenerierend wirkt. Zeatin sorgt zusammenfassend für eine verstärkte Bioverfügbarkeit von Nährstoffen im Körper.
  • ORAC „Oxygen-Radical-Absorbance-Capacity“ ist eine Bezeichnung für die Radikalfänger-Leistung in Lebensmitteln. Der in Moringa gemessene Wert ist der höchste jemals gemessene Wert: 75‘000 ORAC-Einheiten. Im Vergleich: Gojibeeren gehören schon mit 25.000 ORAC-Einheiten zur Spitze.
  • Das Nährstoffspektrum ist sehr konzentriert, einzigartig und ausgewogen. Aussergewöhnlich ist der hohe Gehalt an Mangan, Chrom und Bor, der in dieser Konzentration äusserst selten in Pflanzen vorkommt.
  • Sekundäre Pflanzenstoffe: Alphacarotine, Betacarotine, Betacryp-toxanthin, Lutein und Zeaxanthin.
  • Spurenelemente: Mangan, Kupfer, Chrom, Selen, Silizium und Bor
0

TOP

X